Schmalspur Sammelthread

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Jo das weiss ich, aber es würde halt wenig Sinn machen da ne Trichterkupplung dran zu bauen wenn die anderen 750mm Mods hier ne Schaku bekommen :D

    das kann man ändern:
    württembergischer Schmalspur-Ow, bei der DB zuletzt Osm Stuttgart, solche 3achser fuhren am Öchsle und auf der Bottwartalbahn, wo die V51 hingehört. ;) :D


    Die Kupplung wirkt etwas grob, aber lt Plan passt das so. Hab leider kaum gute Detailbilder gefunden. :(

  • Das kann ja jeder machen wie er will aber ich werde da nix mehr ändern. Die 750mm Schmalspur ist sowieso schon so ein Nischenprodukt wo es wenig Mods gibt, die auch noch mit unterschiedlichen Kupplungen auszustatten macht überhaupt keinen Sinn. Falls ich also weitere Mods dafür baue bekommen die alle die gleiche Kupplung, völlig egal wie sie im Original rumfahren.

  • Und die Loks kann man auch bauen wie man lustig ist. Da sowieso 99% nur Rekos existieren und jeder rangebaut hatte, was gerade zur Verfügung stand, ist sowieso jede Lok ein Unikat. Es gibt keine 2 gleichen Loks. Was man baut ist richtig.


    Das habe ich bei meiner 4k gemerkt und bei der V10C ist es auch nicht anders. Das trifft auf Form, Kupplung, Beleuchtung, Anbauteile zu.

  • Ok gut, dann brauch ich ja die angefangenen DB-Wagen nicht weiter machen, wenn die Vorbildtreue nicht so ernst genommen wird; wäre ja sowieso nur wieder eine von mehreren offenen Baustellen in Sketchup. Weniger Arbeit für mich, auch ok :)
    weil die nunmal eben nie Schaku hatten (im Gegenteil, die nach Österreich weiterverkaufte 251 901 -> StLB VL 21 hatte dann sogar die für AT typischen Bosna-Kupplungen :D https://www.inselbahn.de/images/basic/gmdr_5327_53.jpg ), und deine V51-ähnliche Lok wird dann halt eben mit unpassenden DDR-Wagen rumfahren.


    nur so eine Frage: Warum werden bei Normalspurloks eigentlich verschiedene Stromabnehmer etc. draufgebaut? Man könnte ja auch sagen, egal, Hauptsache es is irgendeiner drauf.... ;)
    Vectron mit Scherenbügel wäre was :P :D

  • Jaaa Ruhe mal. Die Kupplungen auszutauschen ist doch nicht so ein riesiger Aufwand. Wenn MaikC das so machen will macht er das so, und wenn jemand andere Kupplungen will, muss man sich selber darum kümmern. Ich bin mir sicher, dass MaikC nichts dagegen haben wird.
    Für die 241 bräuchte ja auch Mittelpuffer mit Schraubenkupplung und noch andere Mesh-änderungen, ich beschwere mich aber auch nicht, weil er das nicht macht...

  • Es ist klar, dass jeder seine Züge bauen kann, wie er will!
    Andererseits gibt's hier im Forum einige Nietenzähler, die schon bei kleineren "Fehlern" die Krise kriegen :D .
    Also so einer kleinen Kupplung so die Vorbildgerechtigkeit nicht scheitern; ich verbinde Schmalspurfahrzeuge auch eher mit so einer Trompetenkupplung.
    Lg

  • Vorbildtreue, wenn ich das schon lese. Man kann sich das Leben auch unnötig schwer machen. Ich nehme das auch ernst und habe einige Loks besucht, fotografiert, ausgemessen, mir Kopien der originalen Zeichnung besorgt, etc.


    Ich bin zu dem Schluss gekommen, das da jeder gebaut hat wie er Lustig war. Ich habe 3 eigentlich baugleiche Sächsische 4k besucht. Jede ist anders. Teilweise schon sehr markante Unterschiede. Setzt man die Suche im Netz fort, merkt man das es keine 2 gleichen Loks gibt. Durch irgendwelche Details unterscheiden sich alle.


    Das gleiche habe ich bei der V10C erlebt. Da ist wirklich jede Lok anders. Es gibt keine 2 Loks mit der gleichen Beleuchtung, gleicher Kupplung, gleichem Luftfilter, gleichem Auspuff, etc.


    Solange man nach Zeichnung und Messdaten baut und alle Proportionen stimmen, hat man beim restlichen Bau freie Hand. Egal was man baut, es ist richtig. Die V10C hatte oder 4k hatten vor der Reko auch keine Scharfenberg Kupplung. Trotzdem haben einige Schmalspur Vereine solche Kupplungen verbaut heutzutage.


    Man kann auch Mal aufhören zu übertreiben und sich auf etwas einigen. So kommt man einfacher durchs Leben.


    Edit:


    Der Grund für die Schaku ist auch einfach. Es gibt in freier Wildbahn keine Altbau Loks oder Wagons zu besichtigen. Man kann nur Fotos von Rekos schießen. Man kann nur Rekos ausmessen. Also bauen wir natürlich auch Reko Modelle. Alles andere wäre ja Blödsinn und nicht praktikabel. An Details oder Fotos von Altbau Technik kommt man nicht.


    Da passt die Kupplung perfekt dazu. Hier fährt fast alles mit Schaku.

  • Irgendwie haben hier mal wieder alle recht.


    Ich habe mit einem Wagen begonnen, der aktuell noch fährt. Den konnte ich vermessen und fotografieren. Dieser hat nun mal eine Schaku. Auch wenn dieser Wagen so ab 1977 umgebaut wurde, sah er 1977 in den Details sicher noch anders aus als 2019. Ich habe auch noch ältere Wagen fotografiert und vermessen. Aber auch diese haben jetzt eine Schaku, damit sie in einem Zugverbund fahren können. Also so, wie @UnixRoot schon geschrieben hat.


    Ich habe mir aber auch schon länger Gedanken über das Kupplungsthema gemacht.


    Die Kupplungen werden als extra Mesh in der MdL eingebunden und daher kann man sie auch einfach austauschen.
    Auf Grund der aktuell verfügbaren bzw. Nich verfügbaren Modelle, sehe ich es richtig, dass wir erstmal mit einer Kupplung beginnen und zueinander Kompatibilität schaffen.


    Spätestens bei den Rollwagen für Güterwagen muss ich auch eine andere Kupplung modellieren.


    Aber genau für solche Absprachen, haben wir ja das Thema hier.

  • Wenn ich mich recht erinnere, habe ich bei meinen Recherchen bzgl der Höchstgeschwindigkeiten auch gelesen, dass etliche Fahrzeuge der sächsischen Schmalspurbahnen Kupplungsaufnahmen haben, an die man beide Kupplungen anbauen kann.


    Ab 1930 begann in einem großangelegten Programm die Umrüstung der Fahrzeuge auf einem Großteil der Strecken. Letztendlich konnte die Umstellung nie vollständig abgeschlossen werden, auf der Strecke Oschatz–Mügeln wird die Trichterkupplung auch heute noch verwandt.[13]Durch die an den meisten Fahrzeugen vorhandene einheitliche Aufnahme sind Trichter- und Scharfenbergkupplungskopf gegeneinander austauschbar, zusätzlich existieren Übergangskupplungen, die auch für den Betrieb mit Rollwagen verwendet werden.

    Das trifft ja auf den Modelltechnischen Ansatz mit seperatem Kupplungsmesh genau zu.

  • ich glaube ihr habt meine Beiträge mißverstanden. Es spricht sich hier niemand gegen eine Verwendung von Scharfenbergkupplungen aus, für DDR-Material ist das vorbildgerecht und realistisch.


    MaikC hat aber eine westdeutsche Lok modelliert. Und die hatte in ihrer aktiven DB-Zeit tatsächlich nie Scharfenberg. Darauf bezog ich mich. Ich dachte eigentlich dass das mit dem kleinen Hinweis erledigt wäre und keine Diskussion auslöst. Bei den Ostwagen von @Maverick2002 und deiner Ostdiesel, @UnixRoot hat tatsächlich nie jemand etwas gegen gesagt.


    Wie dem auch sei, es ist seine Entscheidung, die Lok damit auszurüsten und auch meine Entscheidung, die angefangenen Wagen aus aktuer Demotivation nicht weiter zu verfolgen. Dachte ich mach mir die Arbeit und mach schon eigene westdeutsche Wagen wenn schon eine westdeutsche Lok kommt, aber naja.


    Btw: und zum Thema aktueller Zustand: die 251 901, die jetzt bei der Press in Ostdeutschland fährt, hat noch immer keine Scharfenbergkupplungen.
    https://www.bahnbilder.de/1024…erttemberg-als-517106.jpg

  • @Licaon: Ich glaube nicht, dass du mit deinen Wagen aufhören sollst. Mir war zum Beispiel nicht bewusst, dass du diese Wagen baust. Ich denke @MaikC wollte nur seine Lok so anpassen, dass es auch passende Wagen dazu gibt. Wie schon oben geschrieben, sollte es recht einfach sein, die Kupplung auszutauschen.


    Sind Trichterkupplungen star am Wagen befestigt oder bewegen die sich auch in den Kurven mit?

  • @alle Ich freue mich riesig auf den 750/760-mm-Content, und meiner Meinung nach sind so Dinge wie verschiedene Kupplungen auch nicht so wichtig, um das man deswegen eine riesige Diskussion anfangen müsste... Wurde jetzt ja auch schon oft genug geschrieben, dass da sowieso jedes Fahrzeug mehr oder weniger einzigartig und praktisch keines mehr im Originalzustand ist. M.M.n. "künstlerische Freiheit" ;)
    @Licaon welche Waggons baust du eigentlich gerade? Kann sein, dass ich einfach nur blind bin, bisher habe ich aber nur von "Waggons" gelesen, ohne was dazu welche genau...
    (sry bin halt neugierig ^^ )

  • @Feluno

    württembergischer Schmalspur-Ow, bei der DB zuletzt Osm Stuttgart, solche 3achser fuhren am Öchsle und auf der Bottwartalbahn, wo die V51 hingehört. ;):D


    Die Kupplung wirkt etwas grob, aber lt Plan passt das so. Hab leider kaum gute Detailbilder gefunden. :(


    bei der DB gab es auch noch gedeckte Güterwagen/Pufferwagen für Rollböcke, Rungenwagen und natürlich Personenwagen aus ex-württemberger Beständen.
    Sonst sind mir in Westdeutschland keine 750mm Bahnen bekannt: Öchsle, Jagsttalbahn und Bottwartalbahn. ? All zuviel Schmalspur dürfte es in der exBRD nicht gegeben haben.
    -----



    @Maverick2002 @Yoshi
    also die Trichterkupplungen die ich kenne sind eher starr, weil sie ja mit den "Knochenstücken" gekuppelt werden und die ja durch die Bolzen frei beweglich sind.

  • @Licaon: Das war auch mein Eindruck. Ohne die bolzen, wäre das im Spiel dann kein Problem. Mit den Bolzen müsste ich mir mal was überlegen und testen. Es soll ja auch nicht zu kompliziert werden.


    Hier erstmal die versprochenen Bilder der gekuppelten Schaku in den Kurven und auf der Geraden.

  • Ok ok, sorry ich wollte nicht so eine Aufregung verursachen, ich hatte tatsächlich nur @Maverick2002 Wagen im Sinn und habe da die passende Kupplung dran gebaut, da ich davon ausgegangen bin das weitere Mods einfach die gleiche Kupplung verwenden.


    Da ich aber nicht möchte das hier jemand @Licaon deswegen seine Arbeit einstellt, ein Friedensangebot. Wenn es passende Wagen gibt dann erweitere ich die Lok mit ner Trichterkupplung. Ich habe dazu auch gleich mal eine modelliert wie sie an der V51 zu finden war, die neuere der Rügenbahn schaut allerdings wieder anders aus :D


    @Maverick2002 hast du es hinbekommen das die Kupplung nur im gekuppelten Zustand animiert ist? Bei meinem Hamster/Donald Duck bewegen die sich ja auch mit, aber halt immer, auch wenn da nix dran hängt.