Negatives zu TPF2?

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Ich denke, das es mehr als offensichtlich ist, das @Graf Romanic Wagen bzw. Waggon meinte.

    Ja, da fehlt ein 'n'. Aus dem Kontext ist eigentlich klar was gemeint ist.


    Bei den gebogenen Bahnsteigen ist aber auffällig, dass es häufig Erweiterungen des ehemaligen Bahnhofs sind. In Köln ist das eigentlich sehr gut zu sehen, Berlin Ostbahnhof wäre ein weiteres Beispiel. Aus der alten Bahnhofshalle heraus geht es in die Biegung. In Hamburg selber ist mir das bislang nie aufgefallen. Wenn ich zwischen den Treppenaufgänge schaute, war von einer Biegung nichts zu sehen. In Berlin Hbf ist der Bahnsteig im zentralen Bereich mit einem größeren Radius versehen. Wobei ich den eh als fürchterlich und viel zu eng empfinde. Ich bevorzuge den Ostbahnhof, insbesondere weil man dort in aller Ruhe sich seinen Platz suchen kann während der Zug bereit gestellt ist.

  • TpF2 macht mir bis jetzt sehr viel Spaß.
    Aber WRSR ist ein Knaller.
    Da hab ich auch schon etliche Spielstunden versenkt.
    Und wer weiß. Vielleicht kupfern die ja ein wenig voneinander ab. Zumindest was Ideen angeht.
    Kann uns als Endverbraucher ja nur Recht sein.

  • [..]


    Auf meiner Wiese stehen ziemlich viele von den Dingern rum, man kann sie nicht löschen, da ist auch nix zum Löschen, alse weder Prellbock noch Fußmatte vorm Eingang. Sieht richtig klasse aus, so drehende Ausrufezeichen. Ähm, war das auch in den Promovideos zu sehen ? ;-)

    UlrichDD: Diese Ausrufezeichen entstehen wenn du einen Bahnhof nicht komplett abreist, sondern modifizierst und alle Elemente entfernst. Der Bahnhof ist immer noch da, hat aber kein Gebäude, kein Gleis, etc. deshalb das Ausrufezeichen.


    Einfach den normalen Bulldozer anklicken und auf das Ausrufezeichen klicken und weg ist er...


    Habe gerade kein Spiel zur Hand, sonst kann ich dir später / morgen noch Screenshots machen.


    Edit: Hier noch das Bild was ich meine: Einfach mit dem normalen Bulldozer auf das Ausrufezeichen klicken und der Bahnhof wird entfernt:


    Und so entstehen die Ausrufezeichen, wenn man mit dem Modulbulldozer alle Module einzeln entfernt:
    Bahnhof vorher:

    Bahnhof nachdem alles abgerissen ist:

    Situation wenn das Bahnhofmodizifiertool wieder geschlossen wird:

    Scheint mir schon deine Situation zu sein. Von mir aus gesehen kein Bug.

  • Das kann ich nur wärmstens empfehlen. Hier mal ein Screenshot:



    Und all dies ist nur ein kleiner Teil dessen, was dort zu erledigen ist...

    Das ist das " SChlüsselwort ".. zu erledigen ist bei diesem anderen Spiel schon jetzt jede Menge... gut auch, dass die Ressourcen nicht direkt mit Fabriken gekoppelt sind. Im free Game Modus bei TPF2 wird ja die eigentliche Entwicklung auf den Kopf gestellt. Da werden von der KI irgendwo in der Pampa Fabriken hingeklatscht und die Ressourcen sind natürlich verstreut irgendwo... ich finde eine relative große Absence von Realität. Normal bilden sich Siedlungen um gewisse Handels oder Produktionszentren herum. Wie gesagt ich find es einfach nur schlimm, dass man die Produktionsstätten nicht selbst bauen kann, ebenso auf ressourcensuche gehen muß… um somit " logische Produktionsketten aufzubauen. also wär mir neu, dass das Ruhrgebiet nicht Kohle und Manganindustrie gekoppelt hätte :-). Flieger sollten komplett gestrichen werden, Schiffsverkehr bei max 16x16 Maps auch höchst grenzwertig, vielleicht als Touribötchen…:-) wie gesagt dafür wurde ja der Schmalspurbereich und die Feldbahn komplett außen vor gelassen. Insgesamt finde ich nach nun einigen Stunden spielen das Gameplay wenig ausgereift und zu " banal ", ohne wirkliche Tiefe. Hat man die Sachen erst mal vernünftig eingerichtet, klingelt es unentwegt in der Kasse. Hier hätte man deutlich mehr Abwechslung implementieren können

  • UlrichDD: Diese Ausrufezeichen entstehen wenn du einen Bahnhof nicht komplett abreist, sondern modifizierst und alle Elemente entfernst. Der Bahnhof ist immer noch da, hat aber kein Gebäude, kein Gleis, etc. deshalb das Ausrufezeichen.
    Einfach den normalen Bulldozer anklicken und auf das Ausrufezeichen klicken und weg ist er...



    Danke dir für deine Mühe..hatte es heute auch herausgefunden. Aber mal ehrlich, ich reiße alle Bahnhofsteile ab und der Bahnhof bleibt nominell bestehen... höchst unlogisch... es sei denn es würde als RENOVIEREN auch im Spiel angegeben...

  • Jein. Ich war mindestens einmal froh konnte ich so alles abreissen und neu aufbauen ohne dass der Bahnhof entfernt wird und man die Linien neu konfigurieren muss.
    Aber einverstanden es ist nicht ganz intuitiv - ganz allgemein dass man zwei verschiedene Bulldozer hat je nach Kontext.

  • Käufer 1 und 2 brauchen für DICH für DEINE persönliche Entscheidung ja keine Rolle spielen.
    Im Gegenteil... sei Ihnen ggf. Dankbar, das sie Dir bei DEINER Entscheidung helfen.

    Nun, ich dachte eher an die releasepraktiken. Also ein spiel auf den Markt werfen, nicht genau wissen ob es so ist wie man es haben will, aber schnell noch Weihnachtsgeschäft mitnehmen und die ersten " Dummen 2 dürfen dann die Bugs melden, die man, so man denn das Spiel selbst ausgiebig getestet hätte, vor dem release hätte beseitigen können. Jeder wählt für sich selbst ab wann er ein spiel gut oder schlecht findet und meist sind solche Kettenspiele sprich x1 x2 x3... eh immer begleitet von einer festen Fangemeinde... die wirklich interessante frage ist ja, wird es ein breiterer Erfolg oder nicht. Der Besitzer des Games ist als Zielgruppe völlig uninteressant, daher auch das mal mit dem " Spielspaß" vergessen... es muß ein umsatzrelevantes Problem sein, damit reagiert wird. Und für mich, in seiner jetzigen Form, ist das ganze maximal eine Open Beta... oder aber eben ein recht stereotypes Spiel mit starren Handlungssträngen, bei denen man sehr schnell zur Passivität verdammt wird

  • Hallo Leute. Ich habe auch mal ein wenig die Missionen in TPF2 angespielt. Leider ist mein Fazit, dass, bis auf die Grafik, alles nicht besser geworden ist. Zum Teil ganz im Gegenteil. Bugs ohne Ende! Fahrzeuge, die unnatürliche Bewegungen zeigen, ineinander fahren, Zombies, die schöne Sachen an haben, aber die sich immer noch wie Vorschüler verhalten (vor/in kreuzende Fahrzeuge etc laufen), plötzlich Tiere, die aus dem Nichts auftauchen, Deine Züge scheinbar als Feinde halten und.. seit dem letzten Patch plötzlich kurz vorher tot zusammenbrechen und wie von Gottes oder anderer Hand verschwinden. Die Bahnhöfe sind trotz modularer Bauweise komplett langweilig. Eine konsequente, stufenweise Weiterentwicklung von TPF1 für die nächsten 6 Monate wäre wünschenswerter gewesen. Nachdem alle Fehler beseitigt, mehr Stabilität inklusive Mods gegeben wäre, dann das bestehende Spiel weiter entwickeln, oder komplett neu erfinden. Ich habe bezahlt, weil ich aufgrund der vielen neuen TPF2 Mods neugierig geworden bin, für TPF1 aber nichts Neues kommt. Für das Geld hätte ich mir aber auch ein paar Bier kaufen können und hätte, nächsten Tag inklusive mit TPF1, deutlich mehr Spass gehabt. Sorry, wenn ich das so deutlich sage und vielen Leuten vor den Kopf stosse. Es gibt hier wirklich sehr viel Modder, die jetzt schon versuchen, aus diesem Spiel das Optimum rauszuholen. Der Konverter, die vielen konvertierten Mods aus TPF1, etc, aber für mich ist es ein Rückschritt des Spiels, von UG selbst. Schönes Wochenende, für mich mit TPF1! :thumbsup:

  • Zu TPF1 gehe ich nicht mehr zurück aber aktuell spiele ich TPF2 eher als "Zeittotschlag-die Sendung für den arbeitslosen Mann" (Gruß an Homer Simpson!) :D Kann einige Stunden echt dabei verbringen, dafür sind es gut eingesetzte 30 Euro, allerdings bin ich nicht auf der Suche nach Arbeit. ;)
    Modulare Bahnhöfe okay, aber wenn ich an Gleis 3 (links der Bahnsteig) rechts ein Parallelgleis lege und irgendwann auf die Idee komme, doch lieber da einen Bahnsteig zu machen... Vor dem Abreißen des nun störendes Gleises unbedingt ne Kanne Kaffee machen. Oder mache ich was falsch wenn ich massig mickrige Gleis-Bruchstücke entfernen muss?
    Emissionen... Die einzige Möglichkeit, die zu verhindern ist kein Verkehr? Anfangs fand ich es auch hübsch, dass bei den Holzschwellen noch das Gras zu sehen war aber im Vorfeld eines größeren Bahnhofs?
    Und bitte: Die Steine (Findlinge)... Wer hat sowas programmiert? Klar kann ich die mit dem Radierer entfernen, vielleicht gibt es einen Mod dafür?
    F4F zurück in die Steinzeit?? ;(

    Ich MUSS nur zwei Dinge im Leben: Am Morgen auf den Topf und irgendwann mal sterben...

  • Da WRSR schon mehrfach OT angesprochen wurde: Das Thema verdient eigentlich schon einen anderen Thread.
    Ich hatte letzte Nach fast einen Alptraum. Nich dass Ubisoft das Spiel klaut und verbugt auf den Markt haut, wie damals "Schiene und Strasse".

  • Hallo,


    ich verfolge hier diese Diskussion
    schon sehr lange.
    Bin im Besitz Tranzport Fiver .
    Ich Habe auch noch EEP, 3 D Modelbahn, Zusi und Trainz.
    Da hier viele User wert legen auf die Bahn sollten von
    Trainzport Fiver das alte Train Fiver aufgemotzt werden und mehr auf Modellbahn gerichtet sein.


    Das heißt:


    Besser Funktionen mit den Signalen Einstellungen, Farht, Tempo 40 und Stop.


    Fahrstrassen Programmieren das automatisch sich Zug ein freies Gleis sucht in Bahnhof.


    Weichen, Kreuzungen und die Oberleitung verbessern.


    Warte Zeit im Bahnhof bestimmen 1, 2 oder mehre Minuten


    Ein eigenen Fahrplan für jeden Zug Programmieren.


    Ein eigene Stellwerk in zweiten Monitor benutzen und so weiter.


    Die Grafik und die Modell die es hier gibt sind gut gelungen.


    Was halte Ihr davon das alte Train Fiver zu verbessern?


    Gruß Achim

  • Da WRSR schon mehrfach OT angesprochen wurde: Das Thema verdient eigentlich schon einen anderen Thread.
    Ich hatte letzte Nach fast einen Alptraum. Nich dass Ubisoft das Spiel klaut und verbugt auf den Markt haut, wie damals "Schiene und Strasse".

    Hmm… ich denke man sollte versuchen zumindest rudimentär sachlich zu bleiben. Also ich hab genug gute alte Spiele abgenudelt seit Atari ST Zeiten, die ersten Games auf 5 1/4 und 3,5 Zoll Disks ( bitte legen sie Disk 9 ein und drücken dann weiter ) um festzustellen, dass die Releasequalität der Spiele insgesamt deutlich nachgelassen hat. Vom Support mal ganz zu schweigen, auch WAAS man für sein Geld bekommt. Ne Boing 757 braucht ja schon mehr Raum für nen gepflegten Landeanflug als die größten Karten im freien Spiel bieten.. Schubschiffe auf 16 km Flüßchen.. ach wie putzig... statt dessen hätte man z.B einen Binnehafen behandeln können wie eine Rohstoffquelle an dem regelmäßig Binnenschiffe von einem fiktiven Überseehafen kommend, anlegen. Genauso die Flughäfen... Übergabepunkte für Fracht UND Passagiere für die fiktiven Reisen nach irgendwo... und die Geier kreisen V-förmig über die Steppe ...die Tankdeckel öffnen sich ( wozu, es gibt ja keine wirkliche be-und Entladung ) die Türchen vom Sattel auf und zu und zu und auf ( wozu, werden Förderbänder angehängt ), Man fragt sich, wofür man Ressourcen für solchen ein Pippi verwendet. Wenn Brot wie Obst und Gemüse aussieht, dann bitte, ändert die bescheuerte Nahrungsmittelkette in FARM-Lebensmittelproduktion ab...warum wurde z.B kein Monorail implementiert ? die Nachfahren des guten Transrapid... wie gesagt weder Schmaspur noch Feldbahn spielen eine Rolle. Energiegewinnung, Strom als essentielle Ressource für Städte... usw usw... die Grundidee ist sicher nett, aber auch nicht wirklich schlüssig zu Ende gedacht...und da käme eben der offensichtlich so gescheute Kontakt zur Community : warum nicht mal in Form einer raodmap diskutieren was geplant und was überhaupt möglich ist ? Aber solange die Publisher sich in nebulöses Dauerschweigen hüllen, können wir uns hier die Finger wundtippen. Eins steht jedenfalls fest : ein TPF3 in der Form mit nur aufgehübschte Grafik würde ich mir nicht kaufen, und momentan das Spiel auch nur noch zu 50% empfehlen ( waren mal zur euphorischen Anfangszeit 100% ).. und der Grad zum abraten ist sehr schmal geworden.

  • 1. Debugmodus aktivieren2. Karteneditor zum Erstellen einer Karte nutzen, diese dann für neues Spiel


    So habe ich auch die Industrien in Industriegebieten, den Wald im Wald und die Bergwerke an Bergen etc.

    Danke für den Hinweis, und sorry ich war nicht präzise : ich meinte im freien Spiel... also ich fände es einfach besser man würde es nicht mit den gleichen Symbolen versehen, z.B. irgendwelche Baustellenlogos ( Gerüst, Mischer o.ä) die klar machen, dass es um einen Umbau/Renovierung geht. Und warum bleibt der mit kleinem gelben Dozer abgerissene Gebäudekomplex nicht als ausgegraute Kontur bestehen ? Warum muss die KI immer alles schon vorher plazieren ? Z.B ist es ja wohl in der Realität so, dass man versucht, rohstoff, Produktion und Abnehmer möglichst nah beieinander zu haben. Ich könnte mir vorstellen, dass die KI die Rohstoffe placiert, und man selbst die verarbeitenden Betriebe... Damit wäre auch mehr Sinnhaftigkeit in den Transportketten möglich : Lkw für Kurzstrecke, Bahn für die Langstrecke der Massengüter... Gibt es eigentlich eine Handelsoption. Z.B entenhausen hat jede Menge Güter aber Apfelheim braucht sie dringend... ? Also hab da bisher nicht gefunden..nette Aufgabe für SPEDITIONEN als Transportkette...