Posts by qwert

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

    sieht schön aus der Dachgarten, aber sorry wenn ich so Frage, sind die Bäume nicht eine Idee zu groß für ein normales Dach? Von wegen Traglasten. Sieht auch von den Proportionen gewöhnungsbedürftig aus, wenn der Baum oben fast so groß ist wie das gesamte Gebäude. Aber ne tolle Idee auch mit dieser Aufteilung auf dem Dach.

    Hm. Müsste ich mir nochmal genauer anschauen. Vielleicht verzerrt auf dem Bild auch ein wenig die Perspektive. Nicht alle zu sehenden Bäume stehen auch auf dem Dach des Gebäudes. Zum damaligen Zeitpunkt jedenfalls schienen mir die Bäume nicht zu groß.



    Man könnte aber tatsächlich ein, zwei Bäume (auf der rechten Seite Bildes) ein Stück weit kleiner machen oder bei ähnlicher Größe eher zentraler platzieren.


    Auf dem Bild vielleicht besser zu erkennen. Die beiden Bäume links und recht.

    Gruß

    Hi

    Ein paar Eindrücke von aktuellen Bauabschnitt unmittelbar am Hauptbahnhof.

    Die Kirche bildet das Zentrum der Gestaltung und steht etwas erhöht.

    Blick auf die Altstadt aus einer anderen Perspektive.

    Auf der untersten Ebene wurde ein kleiner Kanal angelegt, obwohl dafür eigentlich gar kein Platz vorhanden ist bzw. im Plan nicht vorgesehen war. Die Treppen für die Übergänge wurden hier mal etwas anwenderfreundlicher gestaltet. ;)

    Luftbild. Im Hintergrund der bereits fertig gestellte Bereich der Stadt.

    Gruß

    Wenn es jetzt noch möglich wäre, dass diese Kanäle, Schleusen und Hebewerke von Schiffen benutzt werden könnten...

    Ist in dem Fall gar nicht mal notwendig. Zumal die Kanäle ja ursprünglich eine andere Funktion haben. Für die Einbindung ins Stadtbild sind sie absolut passend. Da braucht es keine Schiffbarkeit. ;)


    Gruß

    Hi

    Thema: Flexibilität ;) :saint:


    majuen: Wenn man schon mal beim probieren ist. Im Zweifel könnte man deine Kanäle doch auch für Hebewerke missbrauchen. Siehe Bild. Das ist natürlich nur ein Prototyp und auf die Schnelle gebastelt. Aber so in etwa könnte es funktionieren.

    Wäre es grundsätzlich möglich, der Mod noch eine Breiteneinstellung für die Kanäle hinzuzufügen? 30 bis 40 Meter Breite sollten reichen, denke. Und event. noch eine Einstellung für die Länge, um die Kanäle etwas kürzer zu machen. 10 Meter als Anfangslänge wären hier nicht schlecht.

    Der schichte Hammer wäre event. noch ein Zwischenstück, so eine Art Kanalwasserweiche. Wenn du weißt, was ich damit meine. Nur mal so als Anregung. Und flexible Kurvenradien wären letztlich zu viel des Guten. ;) :saint:


    So Ideen für Hebewerke (Schleusen) gibt es ja im Schönbauthread immer wieder mal und deine Mod wäre dafür echt das passende Tool für die Umsetzung.



    Gruß

    qwert Wie ich sehe, verwendest Du meinen Mod "Platte" um waagrechte Flächen zu erzeugen. Der Mod ist halt für vieles mehr zu gebrauchen, als für Gleislager als Unterlage zu dienen. Auch Strecken ohne Gefälle verwende ich den inzwischen auch als Unterlage für Bahnübergänge, weil dann nicht diese hässlichen Gleishubbel entstehen.

    Was sind den das für quaderförmige Felsbrocken, die Du da drauf gelegt hast, und welchen Zweck sollen die dienen?

    dampf19: Nein, ist nicht dein Mod. Ist die "Retaining Wall Asset" Mod aus dem Workshop. Deine Mod habe ich nicht geladen.


    Siehe Video von Train Gamer: Link:


    Habe die Mod zwar schon eine Weile aktiv, aber eben nur im vorgesehenen Rahmen verwendet. Für den gezeigten Bauabschnitt habe ich dann nach einer geeigneten Möglichkeit zur Gestaltung gesucht. Die quaderförmigen Felsbrocken sind nichts anderes als die Steinmauern. In dem Fall nur entsprechend angepasst.


    Auf dem Bild sind die Mauerteile dann besser zu sehen.

    Gruß

    Danke. ;)


    Die kleinen Pools sind aus TpF und hier auf der Plattform zu finden. Kann man ohne Probleme selbst konvertieren. Der Sendeturm ist aus der Basil Cathedral Mod. Auch die Mod kann man selbst konvertieren und ist auf der Seite "Transport-Games.ru" zu finden. Allerdings muss man in den Scripten danach noch die Kollison entfernen. ;)


    Gruß

    Ja, man kann die Flächen im Verhältnis zur Straße auch tiefer anlegen, sofern du das meinst. Ist dann immer nur eine Frage des Abstandes und der getroffenen Einstellung der Mod sowie der Art der Anbindung. (Treppe oder Straßenanbindung.)


    Und direkte Unterführungen sollten auch möglich sein. (Idee) ;) Muss man aber schauen, ob das passt.


    Gruß

    Wo ich es gerade sehe. Peter, hast du den "Retaining Wall Asset" Mod installiert? Im Workshop unter Trackasset zu finden.


    Warum die Frage? Nun ja, weil das für Gestaltungen solcher Art durchaus ein paar interessante Features bietet. Auch wenn man so Burggestaltungen z.B. über zwei oder drei Etagen hinweg gestalten möchte. Was ja nicht ganz so ungewöhnlich wäre.


    Vielleicht ist das ja was für dich. Die Mod eignet sich allgemein immer, wenn man so ein wenig ins Gelände bauen möchte. Kann die inzwischen nur empfehlen. ;)


    Gruß

    Hi


    Hätte ich aber mal eher drauf kommen, dass man die "Retaining Wall Assetmod" auch anders verwenden kann. In dem Sinne richtig interessante Mod ...

    für Gestaltungsmaßnahmen an leichten Steigungen.

    Die weißen Mauerstücke, hier bewusst kleiner gehalten, werden bzw. können im Zuge der Gestaltung ja überbaut werden. In dem Beispiel mit Garagen. Es gehen aber auch Gebäude ohne Kollision.

    Es geht aber auch, wenn man die Mauerstücke mit in die Gestaltung einfließen lässt. Finde ich echt nicht schlecht. Man ist begeistert. ;)


    Schuldigung. Weitermachen. Schönes Wochenende.


    Gruß

    Hi


    Das Umland aus verschiedenen Blickwinkeln. Zuletzt entstanden vor allem die Schlossanlage, kleinere Dörfer und noch eine Burg samt Sternwarte.


    Hier der Blick auf die Burg und Sternwarte. Im Vordergrund wurde eine bereits bestehende Gemeinde noch etwas ausgebaut.

    Blick von einem etwas anderen Winkel. Die Häuser an der Straße entstanden schon zu einem früheren Zeitpunkt.

    Durchaus beliebtes Ausflugsziel der Sims. Auch wenn Burg und Sternwarte nur per Fuß erreichbar ist.

    Aus Richtung Stadt gesehen ist der Berg etwas sanfter.

    Blick Richtung Kartenrand. Etwas oberhalb im Hintergrund das Dorf von den letzten Fotos, dessen Gestaltung bereits fertig ist.

    Erneut Blick Richtung Stadt und Schlossanlage.

    Blick auf den aktuellen Bauabschnitt. Man kann es auf dem Bild zwar nur erahnen, aber oberhalb der Felder entsteht aktuell ebenfalls eine kleinere Gemeinde.

    Der Hügel auf dem vorherigen Bild zwei, drei Bastelstunden später. Der Wald wurde ein Stück weit reduziert und noch ein paar Weideflächen angelegt. Dazwischen wurde das Gelände an passenden Stellen eingeebnet und mit Gebäuden versehen. Die Weitläufigkeit ist hier beabsichtigt. Der Rest sind noch ein paar wenige Details.

    Noch einmal der Blick von der Burg Richtung Kartenrand als Vergleich.

    Gruß