Effiziente Einteilung von Bus- und Tramlinien

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Guten Tag zusammen.


    Durch TF2 bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe, dass ich mit meiner Fragestellung den richtigen Bereich hier getroffen habe. :saint:


    Folgendes Problem hat sich mir mit mehreren Städten ergeben, vor allem aber mit der (als Beispiel) im Bild gezeigten:
    Es kommen viele Personen mit den Zügen aus anderen Städten an und verlassen auch braf den Bahnhof. Nach einiger Umstrukierung habe ich extra die große Bus- und Tramstation vor dem Bahnhof platziert, damit dieser nach der Ankunft zentral benutzt wird und sich die Personen mithilfe der dort ankommenden Linien bei Bedarf auf die anderen verteilen.
    Leider machen alle meine Linien dort sattes Minus, da sie augenscheinlich kaum benutzt werden und, wie mir scheint, sehr viele Leute vom Bahnhof aus zu Fuß weiterlaufen.

    Auf dem angefügten Bild zu sehen: Es gibt insgesamt 3 Buslinien (Rot, Lila, Orange) und eine Tramlinie (Türkis).


    Gibt es grundlegende Prinzipien bei der Erstellung der städtischen Infrastruktur, die ich nicht beachtet habe? Bin für alle Tipps & Tricks offen und freue mich auf Rückmeldungen. ^^
    Sollten weitere Informationen/Bilder nötig sein, werde ich die selbstverständlich schnellstmöglich nachliefern.



    Mit freundlichen Grüßen,
    Maik

  • Die Ortschaft ist ja ziemlich klein und dürfte noch komplett im Einzugsbereich des Bahnhofs liegen. Insofern können die Sims theoretisch auch alles zu Fuß erreichen. Sinn macht es höchsten dort ein Kreislinie zu etablieren und zusätzlich deine lila Linie um von dort weiter weg zu kommen (wo auch immer deine Linie hinführt). Das wäre so jedenfalls mein Ansatz für so einen kleinen Bereich. So macht sich da alles zu Zeit einfach nur Konkurrenz.

    Wenns einem nicht passt, einfach mal Kopf zu und Leine ziehen !!!

  • Ausserdem wenn du einen ZOB baust, warum nutzen dann 2 der 4 Linien diesen nicht als Anlaufpunkt?


    Easybronko sagte es ja. Zuviele Haltestellen, die sich gegenseitig die Kundschaft abgraben oder eben nicht genutzt werden, weil die Ziele der Leute zu Fuß erreichbar sind.


    Mach doch aus den Linien Orange und Rot eine Linien und zusätzlich erweiterst du die Tramlinie mit dem Linienweg der Lila-Linie oder statt Tram nur Busse auf der Lila plus Anschluß an den ZOB.


    Ich habe mal kreativerweise dein Stadtlayout variiert.



    Die Linie 1 (Rot) kombiniert wie vorgeschlagen, Orange und Rot.
    Linie 2 ( Blau) ersetzt bzw ändert deine 3. Bus/Tramlinie. Durchgestrichene Haltestellen entfernen bzw. die mit Pfeil versetzen.
    Als Alternative kann man die Haltestellen die zusätztlich gelb markiert sind auf dem kleinen Straßenstück kombinieren, den beide Linien zusammen nutzen.


    Ist ein Vorschlag, wie ich es umsetzen würde. Es ist deine Entscheidung wie und was du umsetzt.


    Auf jeden Fall viel Erfolg!!

  • Alles klar, danke erst einmal für die Antworten.


    Usprünglich dachte ich, dass die große Bus- und Tramstation am Bahnhof zu weit entfernt sei, aber das kann ja wohl nicht sein...


    Soweit hab ich dann wohl einfach die Nachfrage überschätzt - werde dann mal testweise die Linien auf zwei runterbrechen und weniger Haltestellen einplanen. :thumbsup:
    Gebe dann nochmal ein Update, wie es mit der Änderung lief.

  • Wenn du eine Haltestelle setzen willst hat die einen weißen Schatten, der zum Rand hin blasser wird.
    Das ist der Einzugsbereich der Haltestellen und deine Sims werden, bei entsprechendem Angebot, eher deine Haltestelle anlaufen als zu Fuß zu gehen oder mit dem Auto zu fahren, wenn sie in diesem Bereich wohnen/einkaufen/arbeiten.

  • Weiß wer, was die grau eingefärbten Straßen beim Bau von Haltestellen bedeuten?

    Das wird wohl der Strassenabschnitt sein. Wie ich gestern lernen musste, lässt sich in einen Abschnitt keine Warenabladepunkt mehr einrichten, wenn in ihm eine Personenhaltestelle steht, und umgekehrt. Dafür sind dann immer die Gebäude an dem Strassenabschnitt nicht eingefärbt.

  • Hatte ich auch während der Kampagne. Das Liegt daran, dass die Straße einen Abschnitt bildet. Pro Abschnitt darf nur eine Haltestelle vorkommen (je Richtung). Entweder du "unterteilst den Abschnitt durch Bau und Abriss einer Straßenkreuzung oder du überprüfst, ob du die Bushalte abreißt um den Cargo-Droppoint bauen zu können.
    Meist reicht aber ein kleines Stück Straße zu bauen und wieder abzureißen. Schon ist die lange Straße in 2 Abschnitte unterteilt und man kann wieder was platzieren. War schon zu TF-Zeiten dieses "Phänomen"!


  • Auch ich tue mich derweil schwer mit der effizienten Gestaltung des innerstädtischen öffentlichen Nahverkehrs. Ich habe mir mal eine Testkarte mit enstprechender "Teststadt" erstellt.


    Der Takt (s. Bild) liegt bei 88 Sekunden => Nach knapp drei Jahren TPF1 hatte ich zumeist die Erfahrung gemacht, dass der Takt nicht höher denn 60 Sekunden sein sollte..um diesen Takt aber zu erreichen,


    müsste ich derart viele Fahrzeuge auf die Linie setzen, dass das keinesfalls mehr wirtschaftlich wäre. Schob jetzt habe ich für die 88 Sekunden 11 Fahrzeuge auf die Linie gesetzt...diese machen entsprechend Minus.


    Wurde der erforerliche Takt verändert (TP1 -> TP2) ?


    In dieser "Teststadt" gibt es keinerlei Verbindungen zu anderen Städten, noch Versorgung der Industrie bzw. des Gewerbes, aber auf meiner "richtigen" Karte in TPF2, auf der es mir glingt, alle anderen Anforderungen


    (Verbindungen zu anderen Städten, Versorgung der Industrie / Gewerbe, etc.) zu meistern, habe ich das gleiche Problem..jeweils der innerstädtische ÖPNV.


    Meine Frage, wie geht ihr das an...ist der erforderliche Takt mittlerweile ein anderer ? Oder wo liegt evtl. stattdessen das problem ?

  • Die Linie ist zu lang, du musst nicht bis zum Stadtrand, Sims laufen gerne. Taktzeiten sind meiner meinung nach egal, mit einerkürzeren Linie erreichst du sie aber automatisch. Beim setzen der Haltestellen sind alle weiß honterlegten Gebäude im Einzugsbereich. Wenn der die äußersten Häuser knapp erfasst reicht das.

  • Die innerstädtischen Versorgung mit ÖPNV hoch zu treiben habe ich aufgegeben. Wenn man dort 20 bis 30% schafft, dann läuft es schon sehr gut und die Stadt ist ordentlich gewachsen. Die kurzen Wege laufen die Einwohner lieber zu Fuß.


    Ich sehe die städtischen Linien eher als Zubringer zum Bahnhof, um den Verkehr mit anderen Städten zu fördern. Dafür sind die Linien richtig eingestellt, wenn keine Station eine schlechte Versorgungsleistung hat.

  • Wenn man eine Ortschaft versteckt in den Bergen hat kann man vielleicht mit nen Überlandbus oder zum Spaß mit ner Tram arbeiten. Aber ansonsten ist das nur um den Leuten den Weg zum Bahnhof leichter zu machen. Nicht mehr und nicht weniger.

  • Für eine profitable Linie habe ich für mich folgenden Weg als Lösung gefunden:


    Mindestens je eine Haltestelle im Bereich der höchsten Grundwerte. Streckenführung vom Industriegebiet durch das Wohngebiet in das Gewerbegebiet und auf dem gleichen Weg zurück. Damit ist die Linie immer gut ausgelastet. Von der Industrie zum Gewerbe will ja keiner auf direktem Weg. Takt < 3 Minuten.


    Klappt in den meisten Städten. Manche sind aber total zerklüftet.

  • Eingangs zur Info: Ich habe erst ein Spiel (1850-1910) Erfahrung mit TpF2. Allerdings Jahre mit TF/TpF.


    Mein System:

    Vom Bf möglichst dirket ins Geschäftsviertel (blau) und von dort zu den Sims (grün). Der andere Ast der Linie ermöglicht den Sims einen kurzen, direkten Weg zum Bf. Gleiches für die Industriegebiete.

    Die Sims fahren ja nicht zum Freundes/Verwandtenbesuch mit dem Zug in eine andere Stadt...

    I5-7500, 16GB RAM, GTX1070 8GB

    Industie- u. Verkehrsgigant, ab 2005: LOCOMOTION, ab 2017 TF, TpF - SimCity 1-4, ANNO 1602-1404, Civilization 2-4 - und und und...

  • Bei Anklicken des Bahnhofs (oder analog Hafen, Flughafen, ZOB) sieht man, welche Gebäude weiß eingefärbt sind. Direkt beim Bahnhof stärker, weiter entfernt schwächer. Die sind für die Cims alle fußläufig vom Bahnhof erreichbar. Das heißt allerdings nicht, dass Cims nicht trotzdem Öffis für die Strecke benutzen würden, wenn sie dadurch schneller sind als zu Fuß. Das kann auch durchaus entscheidend dafür sein, ob sie für eine Strecke das Auto wählen oder meine Verkehrsmittel.

    Daher richte ich die Nahverkehrslinien so ein, dass Bahnhof und schwach/nicht eingefärbte Gebiete möglichst direkt miteinander verbunden werden. Beim Bahnhof baue ich - möglichst direkt an den Eingang - eine große Tramstation (mind. 30m lang, um ausreichend Kapazität zu bieten) und erweitere sie um eine rückseitige Ein-/Ausfahrt, sodass Linien in zwei entgegengesetzte Richtungen wegführen können. Die erste Haltestelle kommt dorthin, wo die Einfärbung schwächer wird. Außerdem achte ich darauf, Haltestellen bevorzugt an Kreuzungen zu platzieren, wo also mehrere Straßen zusammenlaufen. So werden mehr Gebäude erreicht, als wenn sie mitten in einer Straße platziert werden.

    So versuche ich die komplette Stadt irgendwie anzubinden. Ringlinien meide ich, aber ich bilde öfters eine größere "Wendeschleife", wo 2-3 Haltestellen nur in eine Richtung angefahren werden.

    Solange die Nahverkehrslinien benutzt werden, ist es mir aber egal, wenn sie minus machen. Sie haben vielmehr eine Zubringerfunktion und sind wichtig dafür, dass die großen Linien plus machen.