Performance Diskussion (ausgelagert)

Willkommen in der Transport Fever Community

Welcome to the fan community of Transport Fever and Train Fever, the economic simulators of Urban Games. The community is free for you to share and inform yourself about the game. We cultivate a friendly and objective interaction with each other and our team will be happy to answer any questions you may have.

 

Registration and use is of course free for you.

 

We wish you a lot of fun and hope for active participation.

The Team of the Transport-Fever Community

  • Diese Diskussion wurde aus dem Thema zum geplanten neuen TPF2 Update ausgelagert.



    Erst wenn ich anfange Mods in groesserem Umfang mit

    einzuschalten gehts Berg ab. Da kann man den Entwicklern aber keinen Vorwurf machen


    Natürlich kann man das! Dieses Spiel ist lausig programmiert wie kein anderes, selbst Cyberpunk 2077 bietet eine bessere Performance obwohl es eine ganz andere Klasse ist. Mit PCIe4 M2, 3600 Mhz RAM, 5900X und 6900XT bekomme ich 7-10 FPS!!!!!! in diesem Spiel. Ich muß Gras und Gelände auf Mittel setzen und Sync ausschalten was der maximalste Kompromiss ist und komme dann auf 24 FPS. Dabei frisst das Spiel 42 GB !!!! Speicher. Wie man sehen kann ist auch bereits alles hoch übertaktet. Dafür nutzt es die CPU so gut wie gar nicht man sollte die Programmierer die da seit 7? Jahren herumwurschteln vor die Tür setzen und ordentliche Leute in Indien oder Korea anheuern die das besser können wenn USA zu teuer ist. Kein US Publisher würde sich trauen ein Spiel mit derartiger Performance in den Verkauf zu bringen und dann auch gleich 3x.


    Als Vanilla würde das Spiel keiner kaufen da würden die Leut runterladen irgendwo eine Woche spielen und wegwerfen. Das Spiel kommt Vanilla fast ohne Content, weil ansonsten die Hardwareanforderungen vollkommen unmöglich wären und sich von vornherein nicht vertuschen ließen. Wenn man schon den Content umsonst von der Community erstellen läßt kann man das aber dann nicht auch noch als Ausrede für die unterirdische Performance heranziehen.


    Ich habe mir daraufhin FPS Vergleiche vieler aktueller Spiele angesehen die schaffen in der Konfiguration alle die 2-3fache FPS!


    Wieso schaffen das alle anderen nur dieses Spiel nicht?


    Das i-Tüpfelchen ist dann noch, daß einem das Spiel großspurig anbietet auch noch höhere Auflösungen als 4K einzustellen. Hat man dann am High End Rechner ein Standbild?


    Wenn ein Update die eh schon nullperformance noch weiter drückt kann man sich das ja gar nicht installieren.

  • TheSaint73

    Ach so, es ist keine Eisenbahn - Simulation. Aber Eisenbahn ist es, oder? Irgendwie? Und zwar nicht im 3-Farbmodus für die Kinderkrippe. Nur mal so. Zum "Nachdenken".

  • Holy S... du fährst hier ganz schöne Geschütze auf...

    Hier UG und deren Mitarbeiter derart zu beschimpfen finde ich maximal "grenzwertig". Ich wundere mich dass das hier auch toleriert wird, vor allem da das überhaupt nichts mehr mit dem ursprünglichen Thread zu tun hat.


    Du unterstellst ihnen sie seien unfähig und man soll sie rauswerfen und durch Inder oder Koreaner ersetzen. Ist dir das schon selbst passiert das du so reagierst?


    Hast du selbst eine Ahnung von Spieleentwicklung? Ich glaube nicht...

    Hast du auch Performance Probleme im Vanilla, also ohne Mods? Ich glaube nicht...


    Wie ich schon in meinem anderen Beitrag erwähnt habe, es zwingt euch niemand aber auch wirklich niemand, dieses Spiel zu kaufen oder zu spielen! Vor allem da es ja offensichtlich so Sch...e ist.

    Wenn ich das investierte Geld reut, findet man sicher eine Lösung damit ihr das wieder zurück bekommt.


    Ansonsten empfehle ich dir auch Menschen die man nicht kennt, wie zum Beispiel die Entwicklern von UG, mit dem gleichen Respekt zu behandeln wie man selbst behandelt werden möchte.


    Danke!


    TheSaint73

    Ach so, es ist keine Eisenbahn - Simulation. Aber Eisenbahn ist es, oder? Irgendwie? Und zwar nicht im 3-Farbmodus für die Kinderkrippe. Nur mal so. Zum "Nachdenken".

    Versuchst du kreativ zu sein?


    Hier mal die offizielle Beschreibung des Spiels: "Transport Fever 2 lässt das klassische Genre der Transportsimulation neu aufleben. Die Welt will erschlossen werden – mit Transportwegen zu Land, auf dem Wasser und in der Luft. Auf dass Fortschritt und Wohlstand Einzug halten mögen!"


    Hm... und hier steht Transport Fever / Transport Fever 2 auch nicht drin: https://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Eisenbahnsimulation


    Oder ist die Welt wirklich so einfach? Also wenn ich nur LKW's in TFP2 spiele, ist es eine "LKW Simulation"? Oder wenn ich nur die Flugzeuge nutze gar ein "Flugsimulator"? Das ist ja fantastisch! :huh:


    eis_os mach doch bitte den Laden zu. Das führt doch hier zu nichts ausser Unruhe... :thumbdown:

    Stimme dir voll und ganz zu. eis_os Bitte erlöse uns...

    "Wenn man keine Ahnung hat...

    ...einfach mal die Fresse halten"

    Dieter Nuhr

    Edited once, last by Sebastianeh: Dreifachbeitrag zusammengefügt, bitte Forenregeln beachten. ().

  • Du unterstellst ihnen sie seien unfähig und man soll sie rauswerfen und durch Inder oder Koreaner ersetzen. Ist dir das schon selbst passiert das du so reagierst?

    Nein allerdings hat dieser Vorschlag schon reale Hintergründe. Tatsächlich kenne ich koreanische Spieleentwickler und die sind einfach "busy" und stolz darauf und bevor etwas nicht fertig ist geht dort keiner heim. Wenn ein Spiel auch auf einem High End PC mit maximalen Einstellungen nicht mehr flüssig läuft und die Problematik nach dem was ich von vielen anderen gelesen habe sich schon über Jahre zieht dann muß man die Reißleine ziehen und was ändern.


    Ich habe es zuerst auch nicht geglaubt dachte es liegt an der Hardware die viele haben aber jetzt sehe ich, daß dem leider nicht so ist. Ok mein Rechner hätte noch 15% Luft nach oben dann wäre es das maximum das man heute kaufen kann. Aber 11 oder 14 fps in maximalen Einstellungen macht es auch nicht mehr besser. Hier liegt es am Spiel.


    Hier mal die offizielle Beschreibung des Spiels: "Transport Fever 2 lässt das klassische Genre der Transportsimulation neu aufleben.


    Dazu will ich gar nix sagen als Transportsimulation funktioniert das Spiel noch viel weniger. Es transportiert ein und dieselben Güter hin und her. Es handelt nach Regeln die den Spieler nicht mit einbeziehen. Bei 300 Linien muß man dem Spiel nur noch nachrennen und alles korrigieren was es anstellt. Es lernt auch nicht: es verändert Routen weil es sie für schneller hält r ABER es berücksichtigt nicht die Wartezeiten die durch andere Züge entlang der Route entstehen. In der Praxis fährt der Zug dann viel länger aber das Spiel bleibt trotzdem stur dabei anstatt das nach einiger Zeit zu erkennen und wieder zu revidieren, weil wenn die Route leer wäre dann wäre sie ja schneller. Klar man kann manuell Routen erzwingen und bestimmen was wo transportiert werden darf. Aber die "Simulation" kann ja nicht darin bestehen, daß man ständig mit der KI um die Wette rennt um ungefragte und unerwünschte Änderungen zu korrigieren. Klar wenn man schnurgerade Strecken durch Tunnels und Brücken mit 300 km/h befährt funktioniert alles wunderbar wie in C64 Zeiten nach ein paar Stunden Spiel hat man genug Kohle dann baut man nur noch schnurgerade Linien und scheffelt noch mehr Kohle und nach 3 Tagen spielt man ein anderes Spiel.


    Wenn mehrere Linien dieselben Stationen anfahren beharren die Passagiere trotzdem stur eine ganz bestimmte Linie zu benutzen und wenn die nicht daherkommt gehen sie eher trotzig nach Hause, als daß sie eine andere Linie benutzen. Wie real ist das denn? In einer Simulation würde man erwarten, daß Passagiere sich selbständig drum kümmern können ans Ziel zu kommen.


    Es ist natürlich immer schön in ein Spiel neue Effekte und weitere Kleinigkeiten einzubauen - nur wie soll das gehen wenn es jetzt schon nicht flüssig läuft. Und die Mods werden ja nicht weniger - auch auf Steam nicht und da dies auf Steam ein stark beworbener Teil des Angebots ist mit dem die Leute ins Spiel gelockt werden kann man auch nicht sagen was willst denn ohne Mods läufts ja wunderbar.


    Ich weiß jetzt nicht woran genau es liegt, daß z.b. mit meiner Hardware aktuelle US Games in höchster Einstellung mit 40-60 fps laufen wie in youtube gut dokumentiert ist aber dieses Spiel keine 20 schafft. Da würde ich mir durch ein Update etwarten, daß hier gearbeitet und das behoben oder zumindest verbessert wird.

  • Vorsignale hätten aufs Spielgeschehen aber keinerlei Einfluss. Ein nice-to-have für Schönbauer. Ich sehe da genauso wenig Notwendigkeit wie bei rußenden LKWs.


    Mir scheint, jeder hat hier gänzlich andere Prioritäten (mich stört eher Straßenverkehr der Spuren nicht nutzt, Schiffe die sich gegenseitig durchfahren, Flieger die ewig Warteschleifen drehen ec). UG kann ankündigen was sie wollen, die Mehrheit wird enttäuscht sein, weil zufällig ihr Lieblings-Feature nicht dabei ist. Damit müssen wir wohl leben...

  • Nein allerdings hat dieser Vorschlag schon reale Hintergründe. Tatsächlich kenne ich koreanische Spieleentwickler und die sind einfach "busy" und stolz darauf und bevor etwas nicht fertig ist geht dort keiner heim.

    Schön... hier in der Schweiz gibt es aber auch Arbeitsgesetze und die verbieten das Mitarbeiter arbeiten bis sie umfallen. Und eigentlich unterstellst du schon wieder damit das die Mitarbeiter bei UG den ganzen Tag nichts tun und es ihnen egal ist. Du kennst sie genauso wenig wie ich sie kenne. Also lass das einfach.


    Ich habe es zuerst auch nicht geglaubt dachte es liegt an der Hardware die viele haben aber jetzt sehe ich, daß dem leider nicht so ist. Ok mein Rechner hätte noch 15% Luft nach oben dann wäre es das maximum das man heute kaufen kann. Aber 11 oder 14 fps in maximalen Einstellungen macht es auch nicht mehr besser. Hier liegt es am Spiel.

    Also ich hatte nie so wenig FPS (11-14 FPS). Dabei setze ich bei weitem keine Highend Hardware ein.


    Dazu will ich gar nix sagen als Transportsimulation funktioniert das Spiel noch viel weniger. Es transportiert ein und dieselben Güter hin und her. Es handelt nach Regeln die den Spieler nicht mit einbeziehen. Bei 300 Linien muß man dem Spiel nur noch nachrennen und alles korrigieren was es anstellt. Es lernt auch nicht: es verändert Routen weil es sie für schneller hält r ABER es berücksichtigt nicht die Wartezeiten die durch andere Züge entlang der Route entstehen. In der Praxis fährt der Zug dann viel länger aber das Spiel bleibt trotzdem stur dabei anstatt das nach einiger Zeit zu erkennen und wieder zu revidieren, weil wenn die Route leer wäre dann wäre sie ja schneller. Klar man kann manuell Routen erzwingen und bestimmen was wo transportiert werden darf. Aber die "Simulation" kann ja nicht darin bestehen, daß man ständig mit der KI um die Wette rennt um ungefragte und unerwünschte Änderungen zu korrigieren. Klar wenn man schnurgerade Strecken durch Tunnels und Brücken mit 300 km/h befährt funktioniert alles wunderbar wie in C64 Zeiten nach ein paar Stunden Spiel hat man genug Kohle dann baut man nur noch schnurgerade Linien und scheffelt noch mehr Kohle und nach 3 Tagen spielt man ein anderes Spiel.

    Das was du dir hier vorstellst was das Game eigentlich machen könnte oder sollte, wäre echte AI bzw. Machine Learning. Und das gibt es de facto in keinem Game. Dazu brauch es dann nämlich ganz andere Hardware als noch so tolle Gaming Hardware. Hier weiss ich zufällig wovon ich rede. AI / Machine Learning ist mein Job.

    Mal davon abgesehen funktioniert die perfekte Welt wie du sie dir vorstellst nicht einmal in der realen Welt. Ansonsten wären ich (und auch viele andere) arbeitslos.


    Ich weiß jetzt nicht woran genau es liegt, daß z.b. mit meiner Hardware aktuelle US Games in höchster Einstellung mit 40-60 fps laufen wie in youtube gut dokumentiert ist aber dieses Spiel keine 20 schafft. Da würde ich mir durch ein Update etwarten, daß hier gearbeitet und das behoben oder zumindest verbessert wird.

    Haben denn die "aktuellen US Games" die du hier erwähnst etwa Kartengrössen von zum Beispiel 20km x 20km / 400km2 (Riesig in TPF2)?

    1. Assassin’s Creed Odyssey: 256 km²
    2. Cyberpunk 2077: 225 km²
    3. The Witcher 3: 136 km²
    4. GTA 5: 130km² (mit Wasser)
    5. Assassin’s Creed Valhalla: 120km²
    6. Red Dead Redemption 2: 75 km²
    7. Ghost of Tsushima: 28 km²
    8. Immortals: Fenyx Rising: 27 km²
    9. Spider-Man: 11 km²

    Bei wie vielen der oben genannten Games kann das die Community Inhalte wie Gebäude, Fahrzeuge etc. (Mods) hinzufügen?

    Wobei die Modder sich selten an Best Practice der Spieleentwicklung halten wie zum Beispiel Tris zu reduzieren (mit LOD's zu arbeiten) und vor allem Texturen zu recyceln. Texturen recyceln bedeutet das man Texturen (zum Beispiel eine Beton Textur) für ganze viele "Mods" wiederverwendet. Das schont den Grafikspeicher und es müssen nicht ständig Texturen nachgeladen werden.


    Auch in anderen Games müssen nicht "tausende" Bots / Sims (oder wie man die auch immer nennen möchte) berechnet werden.


    Das sind ein paar Gründe warum deine "US Games" mit mehr FPS laufen.


    Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

    "Wenn man keine Ahnung hat...

    ...einfach mal die Fresse halten"

    Dieter Nuhr

  • Haben denn die "aktuellen US Games" die du hier erwähnst etwa Kartengrössen von zum Beispiel 20km x 20km / 400km2 (Riesig in TPF2)?

    Selbst wenn reden wir bei diesen Games mit Sicherheit von Entwicklerteams die 50-100mal so groß sind wie das von UG, soweit ich das nicht falsch im Kopf habe gilt CD Projekt Red ( Witcher und Cyberpunk ) mit ca. 500 Entwicklern sogar als eher "kleines" Studio, bei nem GTA sind das dann mal gut und gerne mehrere Tausende.

    Ist natürlich ein absolut Fairer Vergleich für ein UG mit vllt. 10-20 Leuten ( wenn überhaupt so viel, hab die aktuelle Zahl nicht im Kopf).


    Und lustigerweise, die beiden Assassin´s Creed Teile sind bis heute alles, aber definitv nicht Bugfrei.

    Cyberpunk ist alles, aber beim besten willen nicht performance schonend, wer da nicht mit absoluter Highend Hardware ( Die es derzeitig nicht mal wirklich zu kaufen gibt) ankommt kann sich von max Settings verabschieden.

    Ein GTA spühlt dank dem MP so viel Geld in die Kassen, dass es fast schon lächerlich ist was da an Updates rausgekommen ist.


    Und dann mal ganz zu schweigen davon dass Tpf eine Nische bedient in der es fast allein da steht und demnach muss es auch in irgendeiner Form für eine größere Masse tauglich sein. Das bedeutet nun mal Kompromisse und viele "Fehler" in Tpf sind in meinen Augen nichts anderes und bewusst so gewollt, designt weil es sich schlicht nicht gerechnet hätte den Kompromiss nicht einzugehen.

    Bestes Beispiel sind die Rangierfahrten. Es mag durchaus ein paar Leute geben die da richtig Spaß daran hätten, wesentlich mehr würden sich aber dann wohl wünschen wollen das abschalten zu können weil es Ihnen einfach zu viel Aufwand wäre.

    Also nicht Äpfel mit Birnen vergleichen.

    In dem Fall wohl fast schon Äpfel mit Backsteinen, das einzige was ein Tpf und "aktuelle US Games" gemeinsam haben ist wohl die Tatsache dass beides Videospiele sind. Ist in etwa so sinnvoll wie ein Fahrrad mit nem Flugzeug zu vergleichen, beides bringt dich von A nach B, das wars dann aber auch :D.


    Das sind ein paar Gründe warum deine "US Games" mit mehr FPS laufen.

    Und das müssen diese dann sogar auch meist, weil dort 30 Fps schon absolute Untergrenze sind, alles unter 60 wird eigentlich schon sehr kritisch beäugt und das zurecht. Aufgrund schwammiger Steuerung dank niedriger Fps zu verlieren ist einfach nur nervig.

    Ob meine Eisenbahn dahingegen jetzt etwas flüssiger über die Karte fährt macht am Ende kaum einen Unterschied, das Geld hab ich am Ende der fahrt trotzdem um weiterspielen zu können..

    Und wer in Vanilla Tpf eine Diashow zusammen bekommt sollte vllt. nochmal einen Blick auf die Mindestanforderungen werfen, so schlecht läuft das Spiel dann doch nicht..

    Und dass bei einem Endlosspiel irgendwann mal das Ende der Hardware erreicht ist, ist bei dieser Art Spielen vollkommen normal. In 10-20 Jahren mag das vllt. mal anders sein.



    Ich finde wenn man UG etwas vorwerfen könnte, dann ist es vor allem die (ehemals) mangelnde Kommunikation und diese hat sich meines Erachtens seit einiger Zeit zum positiven geändert.

    Aber natürlich gibts jetzt auch einige die genau das kritisieren, das Gegenteil was bisher immer Totschlagargument Nummer 1 war kann man ja jetzt schlecht bringen..

    Und ich muss an dieser Stelle auch mal ganz klar meinen Respekt dafür aussprechen dass UG trotz globaler Pandemie und damit verbundenem Homeoffice ( ich wage zu bezweifeln dass die Schweiz davon verschont geblieben ist?) an den Häufigkeiten der Updates nicht wirklich etwas geändert hat.


    TheSaint73 Nur dass es nicht zu Missverständnissen kommt, die Zitate sollen jetzt nicht bedeuten dass das was ich geschrieben hab auf dich zu beziehen ist, ich empfand sie nur als passend für die Aussagen ;)

  • Mal "OT": bei solchen herzerfüllten Threads habe ich immer die Sorge, dass "UG" der Kragen platzt und den Support stoppt. Ich weiß selbst, dass man dem Kunden nicht böse wird, selbst wenn er/sie/es mault. Aber was hier von einigen geleistet wird ist manchmal einfach nur noch sozial traurig. Würde mir den Spaß als Entwickler echt nehmen.


    mal ehrlich: ja, UG kann es nicht allen gerecht machen. Aber man liest echt verdammt wenig Dank dafür, dass dieses SPIEL Erwachsene (?) über Jahre hinweg zusammenbringt und wir einfach gemeinsam "Spaß" haben. @UG: Ich freue mich auf jeden Fall auf das Update und selbst wenn es nur die neuen Partikel Emitter und der Sound Bug Fix wären :-)... mehr brauche ich nicht.


    So: und jetzt darf auf gut-Deutsch "gehated" werden :-* ;-)

  • Ich kann den Performance Frust verstehen.

    Man darf Kritik auch äußern, aber sollte dabei immer sachlich bleiben und nicht persönlich werden.


    Auch sollte man - wie gesagt - keine Äpfel mit Birnen vergleichen. TPF ist eben ein Simulationsspiel und damit nicht direkt mit Ego-Sicht Spiel vergleichbar. Außerdem befinden wir uns hier immer noch in einer Nische, sodass man nicht mal einfach hohe Summen investieren kann. Mit so einem kleinen Team ein solches Spiel aufzubauen, sollte man auch mal würdigen.


    Bei der Performance muss ich leider zustimmen. Da ist auf jeden Fall noch Potential vorhanden. Die Systemanforderungen entsprechen nicht dem, was das Spiel tatsächlich braucht (auch Vanilla).

    Die meisten Spieler müssen sich daher einschränken, aber mit gewissen Kompromissen ist das Spiel immer noch spielenswert. In bestimmten Fällen sind Probleme auch hardwareseitig/system-bedingt. Je nach Fall und Art des Problems kann man aber auch darüber reden und eine Lösung finden.


    Weiterhin kann man berechtigterweise kritisieren:

    • schlechte Lategame Performance (Simulationslimit)
    • schlechte Performance beim Bearbeiten von (großen) modularen Stationen
    • Ruckeln bei Terrain Bearbeitung
    • Teilweise schlechtes Fehlerverhalten vom Spiel
    • mangelende Wirtschafts/Tycoon-Features
    • schlechte wirtschaftliche Balance
    • (so gut wie) kein Einfluss auf Stadtentwicklung
    • ungünstiges Verhalten von Straßenfahrzeugen/Spuren/Ampeln


    Was man meiner Meinung nach aber nicht kritisieren kann, ist die (grundlegende) Spiellogik.

    In letzter Zeit liest man immer wieder Sachen wie "Warum nimmt mein Zug nicht spontan den freien Bahnsteig?" oder "Warum verteilen sich meine Güter nicht auf dem theoretisch effizientestem Weg?" oder "Warum kauft das Spiel nicht automatisch Fahrzeuge wenn sie gebraucht werden?"

    Sowas ist immer leicht gesagt. Aber viele solcher Dinge sind sehr aufwändig zu implementieren (sinnvoll und allgemein funktionierend) oder machen die Performance nicht gerade besser.

    Jedes Spiel funktioniert nach bestimmten Regeln. Oft gilt auch der Grundsatz, einfach ist besser. Wenn das Spiel jetzt anfangen würde irgendwelche Wartezeiten zu prognostizieren und Güter auf andere Linien als erwartet verteilt, wäre man doch viel eher irritiert. Da könnten sich sehr unüberschaubare Rückkopplungseffekte ergeben. Von Machine Learning und dass "die KI das Verhalten des Spielers lernen muss" brauch ich gar nicht erst reden. (Mmn ist der Befriff "KI" bei TPF sowieso unpassend)

    Das soll aber nicht heißen, dass Details der Spiellogik nicht noch verbessert werden könnten. In so einem Fall ist es aber immer besser, nicht nur zu sagen, "Das soll so sein", sondern eine Idee/Konzept zu bringen, wie man so etwas umsetzen könnte.



    Zur Kommunikation von UG muss ich auch sagen, dass diese in letzter Zeit besser geworden ist.

    Ich denke, jeder freut sich, wenn das Spiel weiterentwickelt wird.

    Trotzdem wird man darüber diskutieren und auf bestehende Probleme hinweisen dürfen. Das heißt ja nicht, dass man alles schlecht findet.

  • Also ich hatte nie so wenig FPS (11-14 FPS)

    ... nun ja, das geht schon, hatte ich vor kurzem. Lag aber daran, das ich einige Mods neu instaliert hatte und mir somit den Text_cache vollgehauen habe.

    Da gibt es also einige Möglichkeiten, wieso die FpS plötzlich im Keller sind.

    Das hat aber nichts mit UG zu tun, die haben schon ein tolles Spiel heraus gebracht.

    Und ... bevor man hier UG (oder vieleicht sogar die Modder) kritisiert, sollte man erst mal überlegen, woran die schlechte Performance liegen könnte.

    Ich habe zur Zeit wieder meine 45-60 FpS, trotz 470 Mods!

  • Und ... bevor man hier UG (oder vieleicht sogar die Modder) kritisiert, sollte man erst mal überlegen, woran die schlechte Performance liegen könnte.

    Ich habe zur Zeit wieder meine 45-60 FpS, trotz 470 Mods!

    Man sollte vielleicht erstmal den Eröffnungspost lesen bevor man Ratschläge gibt. Dann hättest du erkannt, daß es um 4K in höchsten Einstellungen geht. Ich bezweifle, daß du in 4K mit höchsten Einstellungen mit deinen 470 Mods mehr als 11-14fps bekommst.

  • Also ich hatte nie so wenig FPS (11-14 FPS). Dabei setze ich bei weitem keine Highend Hardware ein.

    bei dicht bebauten Karten (und die müssen nicht mal groß sein) ist es kein Problem bei diesem Spiel auf unterirdische FPS zu kommen. Soweit bist du offensichtlich noch nicht gekommen. Was glaubst du wohl warum die ganzen Schönbauern die KI Agents entfernen (indem sie generierten Städte abreißen und selber ohen Sims wieder aufbauen). Deswegen sehen alle Schönbaukarten auch meistens ziemlich tot und unbelebt aus.


    Und für eine Transport- und WiSim fehlt's bei dem Spiel nun wirklich an allen Ecken und Enden. Aber das wurde in den unzähligen Wünsch-dir-was-Threads schon genug diskutiert. Ich selber habe schon eine Reihe von Vorschlägen gemacht wie man den Transport- und WiSim-Teil interessanter gestalten könnte, ohne dass man ein komplett neues Spiel erfinden muss. Sachen wie Zugpriorisierung und intelligentes setzen von Signalen und Vorsignalen (wenn sie denn auch einen Einfluss auf die Steuerung der Züge haben) gehört durchaus zu einer Transportsimulation.

    Was vor allem dringend verbessert werden muss ist die Routenfindungs-KI der Passagiere. Dazu braucht aber man nicht 50 Leute sondern nur etwas Gehirmnschmalz um die dafür richtigen Algorithmen auszutüfteln.

  • Oh, hast du eine Glaskugel?

    Meine Grafikeinstellung ist nicht ganz 4K. Ich spiele mit 2715x1527, Grafik= sehr Hoch. - FpS 45-60.

    nicht ganz 4K ist gut ^^ du hast vermutlich 2K. Mal abgesehen davon postest du hier eine Auflösung die es eigentlich gar nicht gibt. Entweder hast du 2K, dann wäre es 2560x1440 oder meine Glaskugel versagt bei deiner schrägen Auflösung. Und die 60 FPS bekommst vielleicht auf einer leeren Wiese hin, aber sicher nicht mehr in einer dicht bebauten Stadt bzw. Karte mit vielen Linien. Wie oben erwähnt muss die Karte dafür nicht mal groß sein. Die FPS brechen ja schon ein wenn du dich unbeweglich in den Wald stellst.

  • nicht ganz 4K ist gut ^^ du hast vermutlich 2K. Mal abgesehen davon postest du hier eine Auflösung die es eigentlich gar nicht gibt. Entweder hast du 2K, dann wäre es 2560x1440 oder meine Glaskugel versagt bei deiner schrägen Auflösung. Und die 60 FPS bekommst vielleicht auf einer leeren Wiese hin, aber sicher nicht mehr in einer dicht bebauten Stadt bzw. Karte mit vielen Linien. Wie oben erwähnt muss die Karte dafür nicht mal groß sein. Die FPS brechen ja schon ein wenn du dich unbeweglich in den Wald stellst.

    So, so 2715×1527 gibt es also angeblich nicht?

    Schon mal was von nvidia DSR gehört? Vermutlich nicht:

    1.680 × 1.0501.840 × 1.1502.058 × 1.2862.240 × 1.4002.376 × 1.4852.520 × 1.5752.910 × 1.8193.360 × 2.100
    1.920 × 1.0802.103 × 1.1832.351 × 1.3232.560 × 1.4402.715 × 1.5272.880 × 1.6203.326 × 1.8703.840 × 2.160
    1.920 × 1.2002.103 × 1.3152.352 × 1.4702.560 × 1.6002.715 × 1.6972.880 × 1.8003.326 × 2.0783.840 × 2.400
    2.560 × 1.0802.804 × 1.1833.135 × 1.3233.415 × 1.4403.620 × 1.5273.840 × 1.6204.434 × 1.8715.120 × 2.160
    2.560 × 1.4402.804 × 1.5773.135 × 1.7643.415 × 1.9203.620 × 2.0363.840 × 2.1604.434 × 2.4945.120 × 2.880
    2.560 × 1.6002.804 × 1.7533.135 × 1.9603.415 × 2.1353.620 × 2.2633.840 × 2.4004.434 × 2.7715.120 × 3.200
    3.840 × 2.1604.207 × 2.3664.703 × 2.6455.120 × 2.8805.431 × 3.0555.760 × 3.2406.651 × 3.7417.680 × 4.320


    Guckst du hier was DSR macht: Link

    "Wenn man keine Ahnung hat...

    ...einfach mal die Fresse halten"

    Dieter Nuhr

  • Was glaubst du wohl warum die ganzen Schönbauern die KI Agents entfernen (indem sie generierten Städte abreißen und selber ohen Sims wieder aufbauen). Deswegen sehen alle Schönbaukarten auch meistens ziemlich tot und unbelebt aus.

    Ich glaube das liegt eher daran, dass die Kooperation mit der Städtebau KI praktisch unmöglich ist, wenn man halbwegs einen Einfluss auf Städte haben will (anderes Problem).

    Die Anzahl der Sims hat tatsächlich keinen Einfluss auf die FPS, sondern nur auf die Simulation.

    Schönbaukarten müssen nicht unbelebt aussehen, da man Kapazitäten auch manuell setzen kann.


    Wenn es um die reinen FPS geht, machen vor allem Texturen, die sichtbaren Modelle (und wie gut die optimiert sind), sowie die Grafikeinstellungen den Unterschied.

    Kartengröße, Anzahl Sims, Pausenmodus ist (fast) egal.


    Sachen wie Zugpriorisierung und intelligentes setzen von Signalen und Vorsignalen (wenn sie denn auch einen Einfluss auf die Steuerung der Züge haben) gehört durchaus zu einer Transportsimulation.

    Zugpriorisierung könnte ich mir noch am ehesten als Feature vorstellen. Sollte nicht zu kompliziert sein. Das einzige Problem was ich sehe ist, dass dadurch der vor-resevierte Weg deutlich länger wird.


    Signale mit funktionaler Geschwindigkeitsvorgabe wären eine interessante Idee, aber durchaus ein gewisser Eingriff ins Spiel.


    Vorsignale hatten wir hier ja schon angesprochen, gehören aber eher zu Sonderwünschen als Eisenbahnsimulator und weniger zu WiSim. Ich hätte sie auch gern, aber ich fürchte zur sinnvollen Umsetzung müsste man schon einiges verändern.

  • du hast vermutlich 2K. Mal abgesehen davon postest du hier eine Auflösung die es eigentlich gar nicht gibt. Entweder hast du 2K, dann wäre es 2560x1440

    Na du musst es ja wissen. Das ist schon korreckt, was ich geschrieben habe.

    Das kam dadurch zustande, das ich normalerweise "nur" auf Full HD spiele. Bei der Einstellung auf 4K kam dann dieser Wert heraus.

    Und die 60 FPS bekommst vielleicht auf einer leeren Wiese hin, aber sicher nicht mehr in einer dicht bebauten Stadt bzw. Karte mit vielen Linien. Wie oben erwähnt muss die Karte dafür nicht mal groß sein. Die FPS brechen ja schon ein wenn du dich unbeweglich in den Wald stellst.

    Oh, genau. Ich spiele auf ganz kleinen Karten und nur mit Wiese. ;)

    Meine Map ist "Groß", und vollbebaut mit 5 langen Güter und 4 langen Personenstrecken, sowie 3 riesige und 4 große Städte + Dörfer.

    Wie bereits erwähnt: Die Ursachen für die niedrigen FpS können können auch andere Ursachen haben.

  • Dafür nutzt es die CPU so gut wie gar nicht man sollte die Programmierer die da seit 7? Jahren herumwurschteln vor die Tür setzen und ordentliche Leute in Indien oder Korea anheuern die das besser können wenn USA zu teuer ist.


    Um Gottes Willen. So weit ich das mitverfolgt habe kommt die zuverlässige Software für den IC 2 auch aus diesen Ländern bzw. soll dort wohl programmiert worden sein. Wie zuverlässig die IC 2 mit Br. 147 sind sieht man ja.


    Quote

    Mir scheint, jeder hat hier gänzlich andere Prioritäten (mich stört eher Straßenverkehr der Spuren nicht nutzt, Schiffe die sich gegenseitig durchfahren, Flieger die ewig Warteschleifen drehen ec). UG kann ankündigen was sie wollen, die Mehrheit wird enttäuscht sein, weil zufällig ihr Lieblings-Feature nicht dabei ist. Damit müssen wir wohl leben...

    Es geht eher darum, dass man bei einem Nachfolger auch gerne eine Weiterentwicklung des Spiels sehen möchte. Bei Einführung von TPF 2 war das Spiel gegenüber TPF aus meiner Sicht erst mal ein Rückschritt.


    Davon abgesehen scheint man die Wünsche der Community auch ignoriert zu haben. Was mich z.B. sehr stört ist, dass nach Urban Games die Tram immer noch auf der Straße an der Seite fährt. Es gibt keine Straßen wo man in Mittellage eine Tramtrasse hat, welche auch nur von der Tram genutzt werden kann. Ich habe z.B. das Problem, dass meine Lkw-Linien in der Stadt zur Warenverteilung von der KI immer über die Tramtrassen gejagt werden, wenn ich nicht 100% mit Wegpunkten diese eigenhändig über die normalen Straßen führe.


    Selbst in Cities in Motion 2 gab es Tramtrassen in Mittellage.


    Das ist also ein Feature welches nicht umgesetzt wurde mit TPF 2 obwohl es denke ich die überwiegende Mehrheit es sich gewünscht hätte.


    Der Fahrplanmod hat dieses Spiel auch enorm nach vorn katapultiert in meinen Augen. Auch ein Feature was sich viele gewünscht haben und ich muss sagen in seiner derzeitigen Umsetzung reicht das allemal für das Spiel. Ich bin jedenfalls begeistert.


    Bei den Signalen stand damals schon bei TPF mal im Raum diese als Konstruktion anlegen zu können, damit diese verschiedene Signalbilder wiedergeben können (korrigiert mich wenn ich falsch liege). Auch das ist bis heute nicht umgesetzt. Die Signale können nur zwei Signalbilder wiedergeben. Für Grün, Gelb, Rot sind aber 3 Signalbilder nötig. Auch das wäre eine enorme Aufwertung des Spiels.

    Mein neuer Rechenknecht:


    CPU: Core i7 8700K, GPU: MSI GTX 1070 Ti AERO 8G, MB: MSI Z370 Krait Gaming, Speicher: DDR4-3000 16GB G. Skill Aegis, Festplatten: SSD 250GB Samsung 850 Evo, HDD 1000GB Seagate FireCuda, NT: EVGA SuperNOVA 550 Watt G3 :) .